INFORMATION

Über stomatologische Qualifikation eines Eingriffs entscheidet Frau Dr. Danuta Sorochan – Olszak

ul. Lisia 49
65-001 Zielona Góra

Tel. Privatpraxis +48 68 323 04 90
Handy +48 699 203 533
E-Mail: gabinet@danadent.pl

    Nachdem Art und Umfang eines stomatologischen Eingriffs festgelegt wird, muss auch eine anästhetische Konsultation mit Dr. Bartosz Kudliński - nach einer früheren Registrierung - im Sitz von NZOZ stattfinden oder , wenn dies nicht möglich wird (am häufigsten das Problem den Transport betrifft), im Wohnort eines Patienten.

     Während solch einer anästhetische Konsultation  wird der Gesundheitszustand eines Patienten , das Risiko , das mit dem Eingriff verbunden wird, Art und Weise der Anästhesie und erforderliche ergänzende Untersuchungen beurteilt.

        Der Anästhetiker trifft eine Entscheidung über die Zulassung zu einem operativen Eingriff aufgrund seines medizinischen Wissens , seiner beruflichen Erfahrung und nach Vorschriften und Richtlinien von Polskie Towarzystwo Anestezjologii i Intensywnej Terapii (Polnischer Verein der Anästhesie und Intensiver Therapie) und anderer Organe des Gesundheitsdienstes in Polen.


         Es kann passieren, dass klinischer Zustand eines Patienten zu schwer wird und ihn zu einem stomatologischen Eingriff in einer allgemeiner Anästhesie nicht qualifiziert. Es kommt selten zu solchen Situationen , man muss aber damit auch rechnen. Der Anästhetiker versucht nichts zu tun, was der Gesundheit und dem Leben eines Patienten schädigen kann. Über solch eine Entscheidung werden Sie zusammen mit einer Begründung benachrichtigt.

     Bei jedem voroperativen Arztbesuch werden Sie einen ausführlichen und individuellen Zeitplan der Vorbereitung zu einem Eingriff bekommen, der das Diät, Arzneimittel und auch andere Handlungen beinhaltet.

 

    Dem Eingriff wird die Vorbereitung einer entsprechenden medizinischen Dokumentation vorangestellt.

Die Anästhesie bei einem stomatologischen Eingriff bedeutet eine allgemeine Anästhesie, die mit einer vollen Sicherung der Durchgängigkeit oberer Atemwege verbunden ist , die auf einer endotrachealen Intubation und Unterstützung der Einatmung beruht und mit dem Aufenthalt in einem postoperativen Überwachungsraum endet.   Der Anästhetiker, der einen Patienten überwacht, trifft jeweilig eine Entscheidung über das Verlassen der NZOZ-Anstalt und bereitet entsprechende Anordnungen für spätere Zeit.


        Bei jedem Vorgespräch wie auch vor und nach einem Eingriff ist es für Sie möglich alle für Sie interessante Fragen zu stellen und ausführliche Antworte zu bekommen.